Frühstück bei PAULA voller Erfolg!

Eine acht Meter lange Frühstückstafel mitten auf dem Laiblinsplatz- das hatte Pfullingen vorher noch nicht gesehen!

Gedeckt mit Blumen, Brezeln, duftendem Kaffee, Hefezopf und eine große Portion guter Laune –das Experiment von PAULA ist gelungen und wird mit Sicherheit wiederholt! Zwischen 50 und 60 Pfullinger Bürger laut Veranstalter, kamen am Freitagmorgen auf dem Laiblinsplatz zum Frühstücken. Zunächst zögernd, manchmal skeptisch , dann aber freundlich zugewandt–„Es ist ungewohnt auf einem öffentlichen Platz in Pfullingen zu frühstücken- hat aber viel Spaß gemacht“, sagt einer der Gäste begeistert . Das Wetter hat perfekt mitgemacht. Sonne pur bei frühlingshaften Temperaturen. Gäste gingen, neue kamen. Immer mehr Passanten haben sich auf ein Tässchen Kaffee eingelassen, Menschen, die sich vorher nicht kannten und plötzlich miteinander plauderten. „Kommen Sie rein, die Tür steht auf!“, lachten die Gäste und haben dann auf Zuruf wiederum neue Gäste eingeladen. Bei PAULA kann jeder mitmachen, dem Gemeinschaftsprojekt von Samariterstiftung und Diakonie-Sozialstation Pfullingen Eningen. PAULA hat zwei Schwerpunkte:: Nachbarschaftstreffen in Pfullingen und ein Besuchsdienst mit Freiwillig Engagierten, die ältere Mitbürger in den Stadtteilen zuhause besuchen. Wer Interesse hat, zukünftig Frühstückstafeln oder Nachbarschaftstreffen in Pfullingen mit zu organisieren, oder sich im Besuchsdienst engagieren möchte, oder wer selber gerne vom Besuchsdienst besucht werden möchte, kann sich im Büro PAULA melden: 07121 930 38 505 (Mo+Mi 15-17Uhr)

Zeitungsartikel Echazbote 28.4.15