Besuchsdienst

  • Freiwillig Engagierte besuchen zuhause oder rufen an, halten  Kontakt  zu Pfullinger Bürger/innen, die dies wünschen.
  • Durch Besuche oder Telefonate kann vermieden werden, dass Bürger   vereinsamen
  • Ein evtl. Hilfebedarf kann frühzeitig erkannt werden und über  Angebote informiert werden.
  • Pflegende Angehörige können im häuslichen Umfeld durch Gespräche begleitet werden, Überforderung frühzeitig abgefangen werden.
  • der Besuchsdienst  übernimmt keine professionellen Dienste, sondern vermittelt auf Wunsch  an diese weiter.

 

Schulungsprogramm

„Fit für den Besuchsdienst bei PAULA“

Unsere Schulung bereitet Sie gezielt auf Ihr freiwilliges Engagement im Besuchsdienst-PAULA vor. (Schulung auf Anfrage,  wenn eine Gruppe  von 12 Tn entsteht)

 

Leitung:Hanne Haack-Schweizer (Dipl. Soz.päd)
Ort:

Haus am Stadtgarten
Große Heerstraße 9/1, Pfullingen

Kosten:Die Schulung ist kostenfrei
Anmeldung:verbindlich im Büro PAULA

 

Altersbilder Kennenlernen
Welche Altersbilder gibt es?
Mein eigenes Bild vom Älterwerden
Gewinne- Verluste

Grundlagen der Kommunikation
Miteinander reden- Unterhaltungen gestalten
Wie kann ich mich abgrenzen?
Biografisches Erzählen

Veränderungen im Alter
Was wird anders - Krankheiten (Einschränkungen, Depression, Demenz..)

Unterstützung bei Hilfsbedürftigkeit
Information über Soziale Dienste, Hilfsmittel, Pflegeversicherung,
Was ist im Notfall zu tun?

Aufgabe des Besuchsdienstes
Was tut der Besuchsdienst?
Ein „Team“ werden